Broschüre: Finanzkrise Griechenland

Die konservative deutsche Presse überbietet sich in den letzten Wochen mit einer denunziatorischen Berichterstattung über die Finanzkrise in Griechenland.
Für mich wimmelt die Debatte nur von rassistischen Stereotypen und stellt einen Versuch dar, eine komplexe Weltwirtschaftskrise einer einzelnen soziale Gruppe bzw. einem Land und dessem angeblichem Versagen zuzuschreiben.
Als Antwort auf diese Form der Debattenführung hat das bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung angesiedelte Projekt „Lasst uns über Alternativen reden“ unter dem Titel „Verkauft doch eure Inseln, ihr Pleite-Griechen!“ eine Broschüre herausgegeben, die auf eine Versachlichung der Debatte abzielt, indem sie insbesondere die ökonomischen Daten zusammenträgt.
Auch wenn ich glaube, dass dies nur der Anfang einer breiteren Debatte über die Ursachen und politischen Folgen der Finanzkrise sein kann, und die Nähe der griechenlandfeindlichen Argumentationen zu antisemitischen Debatten nochmal gesondert diskutiert werden müsste, finde ich die Broschüre sehr gelungen.
Viel Spass beim Lesen!





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: